Clannon Miller


Clannon Miller ist ein Pseudonym und entstand aus dem kindlichen Spitznamen und einer Hommage an den Dramatiker Arthur Miller, welchen Sie sehr verehrt.
Geboren wurde Sie 1962 in der schönsten Stadt in Baden Würtemberg Kircheim unter Teck und lebt jetzt mit ihrer Familie am Rande von Berlin.
Zum Schreiben ist sie durch eine Hausaufgabe in der 4. Klasse gekommen. Da sollten sie über das Wochenende ein Buch lesen, was ihrer Meinung zwar pädagogisch wertvoll, für sie allerdings so langweilig war, dass sie beschloss, eigene Geschichten zu schreiben. Ihre erste Geschichte fand allerdings bei ihren Brüdern nur Belustigung.
Davon hat sie sich aber nicht beirren lassen und munter weiter geschrieben und dank dem unermüdlichen Einreden einer Freundin hat Sie 2013 beschlossen „First Night-der Vertrag“ zu veröffentlichen.
Am liebsten schreibt sie Ihre Geschichten am Schreibtisch mal mit oder ohne Musik und gerne auch mit einem guten Wein dazu. Allerdings darf der Laptop beim Urlaub im Reisegepäck nicht fehlen.
Die Geschichten entstehen nach einem Plot und dazu werden dann die Charaktere und ihre Eigenschaften entwickelt und dem Buch ein Arbeitstitel vergeben. Der endgültige Titel des Buches wird meistens kurz vor 12 festgelegt, den dieser ist entscheidend und für sie schwer passend zu finden.
Wenn Sie einmal beim Schreiben ist, kann es auch mal vorkommen das die Kinder vergessen werden abzuholen, die arme Bolognese muss verbrennen oder aber eine Party wird einfach verlassen, weil sie zu Hause weiterschreiben muss oder aber die Dusche wird unterbrochen, weil plötzlich eine Idee zugeflogen kommt.
Ihre Geschichten schreibt sie mit dem einfachen Textverarbeitungsprogramm von Windows und verlässt sich dabei auf ihre gute eigene Rechtschreibung.
Natürlich ist auch bei ihr die Technik eingezogen und vorrangig schreibt Sie am PC allerdings darf das gute alte Notizbuch nie abhandenkommen, denn da werden unterwegs zb beim Ballett, bei langweiligen Besprechungen, oder sogar beim Essen spontane Einfälle niedergeschrieben.
Da schreiben ihr Ausgleich zum Alltag ist, ist dies neben dem lesen auch ihr größtes Hobby.
Wenn sie mal zeit zum Lesen hat, dann gerne Science-Fiction, Thriller und Fantasy. Zu ihren Lieblingsgeschichten gehören Heldengeschichten wie das Nibelungenlied oder Illias von Homer.
Da aber auch sie vor dem Fortschritt der Technik nicht halt machen konnte bevorzugt sie auch E-Books und nur ausgewählte Werke erlangen einen Platz im eigenen Bücherregal.
Da sie natürlich auch viel und verschiedene Themen liest, hat sie sich beim Schreiben auch nicht auf ein Genre festgelegt.
Bisher sind ja mit First Night und First Day Erotik/Thriller erschienen, allerdings sind auch noch auf dem Rechner viele Geschichten aus dem Fantasy/Science-Fiction aber auch Historicals und Märchen.
Wir dürfen also gespannt sein was uns da noch Tolles erwartet.
Fest steht allerdings das Sie immer ein Selfpuplisher bleibt denn sie liebt ihren Beruf und diesen möchte sie auch nicht aufgeben.
Ihr Motto lautet „ ich schreibe für meine Leser“

Advertisements