Hellen May Nur ein …


Heute möchte ich euch direkt die Trilogie vorstellen, da diese ja zusammen gehören.
Teil1 Teil2 Teil3

Mit der Reihe „Nur ein ….“ geht es um die Geschichte zwischen Carolyn und Dylan

Beschreibung

Carolyn ist eine Hobbytänzerin aus Leidenschaft und erhält eine riesen Chance ihre Karriere doch noch so richtig voranzutreiben. Sie ist Teil einer Mädchen WG, hat meistens Pech mit den Männern und ein absoluter Handy Hasser 🙂
Da trifft sie zufällig auf Dylan Marshall, seinerseits Cop und Hobbymusiker. Die Leidenschaft allerdings gilt der Musik.
Beide wollen eigentlich Karriere machen, können aber trotzdem die Anziehung zueinander nicht verleugnen.
Ein Missverständnis macht aber scheinbar alles kaputt, erst kurz bevor Carolyn abfliegt um doch ihren Traum zu realisieren finden die beiden doch noch zueinander.
Doch der Epilog lässt wieder alles offen von Teil 1, denn da steht plötzlich das Dylan wieder Single ist

Teil 2 spielt einige Jahre später.
Da geht es vorrangig um Dylan, der eigentlich am Ende der Beziehung zu Carolyn zerbrochen ist. Erst Lillian findet wieder Zugang zu ihm. Diese ist einige Zeit in London, um ihrer kranken Großmutter im Geschäft zu helfen.
Zwischen Lillian und Dylan bahnt sich so langsam eine Lovestory an, doch ist er wieder bereit sich darauf einzulassen und ggf. Kompromisse einzugehen?
Zuerst lassen die beiden sich aber auf eine geschäftliche Beziehung ein und Dylan beginnt tatsächlich auch wieder zu singen.
Doch die Zeit mit Lillian in London ist begrenzt, Dylan entscheidet sich auch fast zu spät ihr nach LA zu folgen

Teil 3 beginnt damit das Dylan wieder ein Star ist und sich endgültig für die Karriere entschieden hat, somit die Trennung von Lillian nur noch eine Frage der Zeit ist oder??
Dann auf dem Heimflug von London nach LA muss er Zwischenstopp machen und trifft nach all den Jahren auf Carolyn. Trotz allem was vorgefallen ist ist die Anziehung größer als der Hass. Da auch Carolyn festhängt und auch noch im selben Hotel wie Dylan ist, kommt es endlich zur Aussprache. Natürlich war alles nur ein Missverständnis und beide planen eine gemeinsame Zukunft.
Selbstverständlich geht das alles nicht so schön glatt wie gewünscht, denn Carolyn ist noch verheiratet, ausgerechnet mit dem Erzfeind von Dylan. Doch auch hier ist nicht alles wie es scheint, denn eigentlich ist sie längst von ihm getrennt, allerdings weigert sich Dylan im gekränkten Stolz mit Carolyn zu reden.
Ist das jetzt wirklich das Ende? Kein Happyend
Lest es selbst und findet es heraus

Schreibstil

Ich persönlich liebe den Stil von Hellen May. Auch wenn sie in der Erzählperspektive schreibt, wirken die Personen bzw. die Handlungen sehr real und nachvollziehbar.
Sie beherrscht eine gute Detailtreue ohne das es langweilig oder langatmig wirkt.
Es knistert, es prickelt aber an der Schlafzimmertür, bzw. ab der Zudecke ist Schluß und jedem Leser selbst ist überlassen was er mag, oder eben nicht.
Ich persönlich finde es auch genau so passend und möchte keinesfalls mehr haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s