Rezension Heimliches Begehren

Cover-neu

Wie jemand anderes geschrieben hat, der Emotionsgarant Tabea S. Mainberg hat wieder zugeschlagen.
Ein Satz, den ich zu 1000 % so unterschreiben kann.
Der neue Top1 Roman ist natürlich anders als der Debütroman, aber deswegen nicht weniger schlecht. Im Gegenteil ich finde diese Geschichte noch authentischer als Tiefseeperle, da es um normale Menschen mit normalen Jobs geht und die auch beide die Grenze von 35 überschritten haben.
Meist ist es ja irgendwie immer so das die Protagonisten relativ jung sind und man irgendwie immer das Gefühl hat mit 35 hört das Leben auf.
Nicht so bei diesem Roman. Denn auch in anderen Lebenslagen kommt man an den Punkt und überlegt war es das jetzt und das alles für die Karriere, die auch noch plötzlich am seidenen Faden hängt.
Dadurch das Lea und Eric ganz normale Menschen sind wie du und ich hat man noch mehr das Gefühl genau diese Story selbst erleben zu können.
Ich habe bei dem Roman ganz oft in Gedanken beide Protagonisten genommen und geschüttelt, das sie doch endlich mal aufwachen und ihr Wonderland endlich mal gemeinsam betreten, aber nein erst der kleine Hund Sammy bringt beide zur Vernunft und sie wahrscheinlich auf den richtigen Weg.
Auch diesmal habe ich ganz viel geweint, gezittert und mitgefiebert ob es Lea und Eric schaffen.
Ich kann diesen Roman jedem Empfehlen, dem im Leben etwas Mut fehlt, einen neuen Weg einzuschlagen, und natürlich jedem der eine superheiße Liebesgeschichte lesen möchte wie das leben sie sicher öfters mal schreibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s